Samstag, 19. Januar 2019

Wochenrückblick 03/19


Sonntag
Freies Wochenende: morgens besuche ich den Gottesdienst und danach verlasse ich bei diesem usseligen Wetter die Wohnung nicht mehr. Ich fange an, in meinem Nähzimmer wenigstens etwas Übersicht zu schaffen.

Montag
Spätdienst: heute Nachmittag höre ich mit einigen Bewohnern eine CD mit mundartlichen Gedichten und Geschichten, die von meinem Opa stammt und  schon mindestens 30 Jahre alt ist. Plötzlich sagt eine Teilnehmerin: "Das bin ja ich". Wir schauen nach, tatsächlich ist sie dabei, aber unter einem anderen Namen. Die Freude ist groß und wir hören ihre Ausführungen mehrmals an. Abends fahre ich zur Theaterprobe, man lobt meine "Kläre", ich sei sehr gut gewesen. Dann will ich das mal glauben 😉. Leider gibt es noch keine Bilder, die Mitspieler, die die Fotos haben, waren nicht da. Ich bin doch so gespannt.....

Dienstag
Freier Tag: gegen Mittag habe ich einen Termin zur Fußpflege und Gesichtsbehandlung. Anschließend lunche ich bei Mutti, da sie Donnerstag den ganzen Tag außer Haus ist. Abends nehme ich  bei
Aquafitness teil, Anfängerkurs. Mal sehen, wie mir das so bekommt. 

Mittwoch
Bürotag und Betriebsversammlung: ich kann erst zwei Züge später fahren, da die Versammlung doch länger dauert als erwartet. Daheim habe ich dann einen Brief meines Vermieters im Kasten mit der Mitteilung, dass ab sofort der Rasen vom Regiebetrieb gemäht wird. Es gibt zwar eine minimale Erhöhung der Nebenkosten, aber immer noch besser, als wenn ich es machen muss. Manche Dinge regeln sich eben ganz von selbst. 

Donnerstag
Freier Tag: Da Mutti nicht da ist,  nutze ich die Zeit und fahre nach Siegen, meine Liste ist lang, ich bin fast den ganzen Tag unterwegs und erst am Nachmittag wieder daheim. Ich brauche u.a. neue Druckerpatronen und falle fast um, eine Preissteigerung um 63% in zwei Jahren. 
Gekauft habe ich ein wenig Sockenwolle für ein bestimmtes Projekt, ansonsten wandern nur andere Notwendigkeiten in die Einkaufstasche. 😇

Kölner Straße, Siegen - direkt vor "Farbenrausch"
Freitag

Spätdienst: es hat geschneit und die Fahrt durchs Lummerland (🎵….mit viel Tunnels und Geleisen und dem Eisenbahnverkehr...🎵) führt durch ein wahres Winterwonderland. Es ist allerdings unmöglich, aus einem recht schnell fahrenden Zug brauchbare Bilder zu machen, um Euch das zu zeigen.  In der Arbeit fange ich schonmal mit der Wochenendroutine an, und es ergibt sich eine sehr nette Gesprächsrunde rund ums Lieblingsessen und alte Traditionen. 


Samstag
Kurzer Wechsel - Frühdienst: es findet der monatliche katholische Gottesdienst statt, will natürlich vorbereitet werden und die meisten interessierten Bewohner benötigen eine Begleitung. Im Anschluss habe ich noch ein langes, austauschendes Gespräch mit der Pastorin.


Freitag, 18. Januar 2019

Eye Candy Friday

Habt ein schönes, warmes, gemütliches 
Wochenende. Ich bin arbeiten. 

Sonntag, 13. Januar 2019

12 von 12: Januar

Ich nehme zum ersten Mal an "12 von 12" teil und schon poste ich meine Fotos zu spät. Ich weiß nicht, ob das noch gilt, aber gestern war ja der Samstagsplausch bei Andrea. 
Hier sind nun meine Aufnahmen vom gestrigen Tag



Ohne Schminke verlasse ich nie das Haus



Erst noch Blutdruckkontrolle bevor ich gehe


Es gibt ein leckeres Frühstück mit Mutti und Tom


Eine tolle Tischdekoration


Dieses Bild habe ich neulich im Keller ausgegraben.
Es zeigt eine Birke im Garten meiner Eltern, wo heute
ein Anbau steht. Mutti freut sich riesig, sie glaubte das 
Bild schon verloren.


Begutachtung von Toms neuem T6


Lunch: Die andere Hälfte von gestern
Heringstipp mit Pellkartoffen


Mein Nachmittagswerk: Aufräumen des Nähplatzes, da ging 
wirklich nix mehr hin.
Der kleine Geselle oben auf der NäMa kommt Euch gewiss
bekannt vor. Er wurde wie Mick auch von mir gerettet und
 darf nun mein Handarbeitsmaskottchen sein.
Er heißt "Benny"



Unterwegs


Frauenflohmarkt, das einzige Bild. 


Abendsnack


Ausklang des Tages auf der Couch mit Hörbuch

Samstag, 12. Januar 2019

Wochenrückblick 02/19


Sonntag
Urlaub: heute extra für die "Kläre". Morgens frühstücke ich zunächst bei Mutti und Tom. Danach hört sie noch einmal ab.
Kurz nach Mittag fahre ich dann zum Vorstellungsort, die Bühne ist schon seit gestern aufgebaut, ich muss mich nur noch umziehen und mein eigenes Equipment auspacken. Zunächst gibt es Kaffee und Kuchen, und je länger es dauert, desto nervöser werde ich. Das nennt man wohl Lampenfieber 😊 
Als es dann wirklich los geht, ist aber aller Stress weg, mein Text geht recht flüssig, hier und da muss ich etwas improvisieren, aber das fällt nicht auf. So gegen Ende brauche ich  doch noch mal an ein paar Stellen die Souffleuse, aber ein Stichwort reicht aus. 
Ob ich jetzt wirklich gut war, weiß ich noch nicht, die "Manöverkritik" steht noch aus. Es reicht ja nicht, nur den Text zu können, es muss auch glaubhaft rüber kommen. Aber gefühlt bin ich ganz zufrieden, auch gewiss dank all Eurer guten Wünsche.
Bilder habe ich noch keine, bekomme ich erst nächste Woche, und ich hoffe, es ist eines von mir dabei, dass ich veröffentlichen kann. 


Montag
Frühdienst: Ab heute "leben" wir ja das Wohngruppenkonzept, wir besprechen uns in der Früh, und ich biete dann Spiele auf einer Etage an. Wir entscheiden uns für "Stadt, Land, Fluss…" und die Bewohner haben eine Menge Spaß. Erstaunlich, was da für Antworten bei sind. Später fange ich noch an, die Weihnachtsdekorationen abzuschmücken. Meine Güte, was da in einem so großen Haus alles zusammenkommt. Ich brauch dann noch bis zum Feierabend, um die Teile ordentlich zu verpacken und wegzuräumen.  

Dienstag
Freier Tag: ein gaaanz fauler Tag zu hause, nur die übliche Hausarbeit, muss ja, nutzt ja nix 😀 Abends findet zum letzten Mal der Abnehmkurs statt, jetzt muss die Motivation erhalten bleiben. Wir verabreden, dass wir uns (5 Leute plus evtl. die Dozentin) in ca. 3 Monaten treffen, um unsere Fortschritte zu begutachten.


Mittwoch
Bürotag: ich bin mal wieder die Erste im Büro, kann noch ein paar Sachen aufarbeiten. Die anderen trudeln langsam ein und wir können uns an die Tagesordnung zur Betriebsversammlung in der nächsten Woche machen. Der Rest des Gremiums geht heute früher heim, ich bleibe noch und prüfe einen Dienstplan, gebe ihn zur Korrektur zurück und erreiche noch so eben meinen Zug. 


Donnerstag
Freier Tag: mittags gibt es wie immer lecker Lunch bei Mutti, dann erwartet sie noch Besuch und ich fahre wieder heim, habe ja auch genug zu tun. Abends bereite ein meal prep für morgen, Heringstipp und Pellkartoffeln...

Freitag
Frühdienst: Black Friday, als ich heute morgen vom Bahnhof zum Haus gehe, trete ich so ungünstig auf eine Eisscholle, dass ich voll auf den Bürgersteig fliege. Da liege ich nun und muss erstmal schauen, ob auch nix passiert ist. Eine mir bekannte Anwohnerin kommt  zur Hilfe, sonst wäre ich wohl nicht alleine wieder hoch gekommen. Im Büro schaue ich nach, ob ich auch wirklich nicht verletzt bin, es ist aber nur eine leichte Prellung am und unterhalb des rechten Knies. Sonst ist noch mein Schirm kaputt gegangen. Wenn es weiter nix ist....
Es ist schon merkwürdig, vorige Woche erst der eingeklemmte Daumen, heute der Sturz auf den Bürgersteig, was kommt wohl als nächstes? 

Samstag
Freies Wochenende: Frühstück mit Tom bei Mutti und heute Abend gehe ich zum "Frauenflohmarkt" im Nachbarort. Bin sehr gespannt.  

gestrickt: "Rib Eye Socks" und Ensemble für Doro
gehäkelt und genäht: nix
gehört: weiter Abels Tochter von Jeffrey Archer

Freitag, 11. Januar 2019

Eye Candy Friday


Macht es Euch gemütlich bei dem useligen Wetter

Mittwoch, 9. Januar 2019

Dicke Socken

Ich wußte, dass ich noch irgendwo dicke Socken hatte.
Nun sind sie mir wieder in die Hände gefallen, gerade
zur rechten Zeit. 

Material: Flotte Socke stretch Color
Doppelter Faden

Dienstag, 8. Januar 2019

Ensemble


Ich habe Euch "Doro" noch gar nicht vorgestellt. Sie ist auch eines meiner ältesten "Kinder". 
Hier trägt sie ein Ensemble in blau/weiß, um diese Jahreszeit immer willkommen. 


Die Anleitung ist aus einem meiner Hefte, darf zum Restefest bei Marion und die Bildqualität lässt zu wünschen übrig, da die Lichtverhältnisse miserabel sind im Dachgeschoß.

Material: Hose und Mütze: Micro Fino
Jacke: Rellana Hair und PEKA Riva
Socken: Vendita
Alles Reste