Freitag, 19. Juli 2019

Eye Candy Friday


auf Muttis Balkon

Macht es Euch schön, hier ist es so kalt, 
dass ich die Heizung wieder an habe. 

Samstag, 13. Juli 2019

Wochenrückblick 28/19

...heute mal gereimt...


Sonntag
Frühdienst/Tausch/kurzer Wechsel 
ein kurzer Wechsel macht schon Müh'
mit dem Aufstehen in der Früh
der Vormittag ist schnell vorbei
mit Gottesdienst und Schreiberei
am Abend geht es dann noch raus
mit Mutti in den Wald hinaus


Montag
Frühdienst
gleich wieder rappelt früh der Wecker
mein Frühstück aber ist ganz lecker
Sport ist heute morgen angesagt
danach ein Ratespiel, es fällt viel ein
niemand ist verzagt
wir freuen uns, so muss es sein
die Generalprobe für's Theater heute
macht aus uns ganz "alte" Leute
versetzt uns weit zurück
in biblische Zeit das Stück


Dienstag
freier Tag
es beginnt mit dem üblichen Getue,
doch später hab ich dann die Ruhe
kann stricken und auch hören
niemand darf mich stören


Mittwoch
Bürotag
Urlaubszeit, es ist nichts los
was machen wir da bloß?
es gilt die alten Akten zu vernichten,
aber vorher müssen wir noch sichten,
ist viel zu tun, wir kommen gut voran
nächste Woche geht es weiter dann




Donnerstag
freier Tag
Mutti verwöhnt mich mit meinem Lieblingsessen
ne, das tut sie nicht vergessen
später helfe ich ihr noch beim Wischen
ja, ich muss in alle Nischen
denn die Schreiner waren dort
nun sind die alten Fenster fort
der Raum ist hell und strahlt im Licht
gut, dass sie sich entschied, sie wollte erst ja nicht 

Freitag
Frühdienst
es ist trübe und ganz nass
da macht es draußen gar kein' Spaß
der Bibeltreff ist heute dran
und die Bewohner, Frau und Mann
wollen dorthin gehen
denn es ist sehr schön
danach wird noch einiges geregelt
dann langsam auf das Wochenende eingepegelt

Samstag
freies Wochenende
ich stehe später auf und denke nach
was ich so über'n Tag so mach'
es gibt genug zu tun,
auch zu ruh'n
ich werde es erleben
Langeweile wird's nicht geben



Freitag, 12. Juli 2019

12 von 12: Juli

Da ich in der Arbeit kaum Bilder machen kann, ist das ein 
ganz unspektakulärer Tag...


Frühstück um 6.30 h

Am Bahnhof um kurz nach 7.00 h
Es ist sehr trübe. 



So sieht es ein paar Minuten später aus.
Heute ist der letzte Schultag in NRW. 


Auf dem Weg zum Haus findet sich überall
schon die Deko für das anstehende Schützenfest
am Wochenende. Das geht hier auf dem Land im 
Sommer reihum, fast in jedem Dorf. 


Heute morgen findet der Bibeltreff statt, hier ist
der Raum noch leer, bevor ich die interessierten
 Bewohner zusammen hole. 


"It is raining cats and dogs".
Ein wahrer Wolkenbruch auf dem Heimweg,
aus dem wartenden Zug geknipst, gegen
14.00 h


Um kurz nach 15.00 h kann ich mein
Mittagessen einnehmen.  
 Es gibt an solchen Tagen immer 
was Schnelles. 


Ohne die folgende Tasse Kaffee geht gar nix mehr.


Abendbrot gegen 19.30 h


Vorher dokumentiere ich noch die
heutige Kalorienaufnahme. 



Ich suche ein neues Hörbuch aus...



...und beende mit dem Strickzeug
den Tag auf der Couch. 

verlinkt bei Caro



Samstag, 6. Juli 2019

Wochenrückblick 27/19


Sonntag
freies Wochenende: ich genieße  die arbeitsfreie Zeit und chille bei der Wärme draußen auf der Couch mit Hörbuch und Strickzeug. Abends gehe ich noch mit Mutti zum Friedhof, eben gießen.

Montag
Spätdienst: wir spielen ein Erinnerungsspiel, jeder bekommt eine Karte mit einem altmodischen Gegenstand und darf erzählen, was dazu einfällt. Es kommen sehr nette und interessante Geschichten zusammen. Danach fahre ich zur Theaterprobe, es wird ernster, für nächste Woche planen wir schon die Generalprobe. 

Dienstag
freier Tag: den ich komplett daheim verbringe und mich nur meinen Befindlichkeiten widme, Haushalt, stricken, nähen, Hörbuch..Ich telefoniere kurz mit Mutti und wir verabreden uns für morgen Abend.

Mittwoch
Bürotag: ich kann mein "Projekt" veröffentlichen, es regt zum Nachdenken an, und das war auch die Absicht dahinter. Alles ist gut und ich habe den Segen der EL. Durch das lange Gespräch fahre ich einen Zug später, gehe dann noch mit Mutti zum Friedhof und verbringe den Rest des Abends mit meinem Hörbuch.



Donnerstag
freier Tag: morgens habe ich früh einen Termin bei der Fußpflege, danach hole ich Mutti ab und wir düsen Richtung Nachbarort zum Einkaufen. Allerdings haben wir so relativ früh noch nicht mit so einem langen Stau in einer Baustelle gerechnet. Auf dem Rückweg überlegen wir, entweder noch zum schwedischen Möbelhaus zu fahren - da gibt es so leckere Pommes, und wo mir jetzt wieder eine meiner alten Hosen passt, darf ich das wohl mal - oder eben einen Umweg zurück nach Hause zu nehmen, denn wir können den aktuellen Rückstau sehen. Wir entscheiden uns für den Rückweg und passieren Orte, wo wir ewig nicht waren. Zum Lunch gibt es einen leckeren Nudelsalat, es war ein schöner Vormittag.

Freitag
Spätdienst: durch die Urlaubszeit und zwei weiteren abwesenden Kolleginnen, müssen wir die Arbeit neu einteilen. Ich fange schonmal mir der Wochenendroutine an und schaffe ein ganze Etage. Nebenbei kann ich hier und da noch nach dem rechten schauen, alle sind zufrieden und ich gehe pünktlich zum Bahnhof.
Später kaufe ich noch fürs Wochenende ein und ziehe mich dann in meine Gemächer zurück.

Samstag
Spätdienst: ich werde die restliche Routine bearbeiten, dann mal schauen, was sich so ergibt, am Wochenende lassen wir es ja immer etwas langsamer angehen. Vielleicht kann ich auch noch ein wenig im Büro tun. Mal sehen. 

gestrickt; hier und hier
genäht: nix
gehört: Der Schamane, Noah Gordon

Freitag, 5. Juli 2019

Eye Candy Friday

Rosen in Muttis Garten
Genießt das Wochenende, macht es Euch schön,
ich bin in der Arbeit

Dienstag, 2. Juli 2019

Winterensemble


Der nächste Winter kommt bestimmt, auch für die Puppen.
Der rosa Anzug stammt noch aus meiner Kindheit, den habe ich repariert und für Doro angepasst. Mütze, Schal und Schühchen sind, wie immer, aus Material aus dem Stash. 

Montag, 1. Juli 2019

Stinos...


Ein Paar schlichte Socken für Yoga, 
ansonsten sind sie mir zu bunt.
Aber es war abwechslungsreich zu stricken.